Leistungsspektrum

Osteoporose-Beratung

Osteoporose - was ist das?
Statistisch gesehen erkrankt jede 3. Frau an Osteoporose, Männer seltener. Osteoporose ist eine Entkalkung der Knochen. Es kann zu spontanen Knochenbrüchen und Schmerzen (vor allem der Wirbelsäule) kommen. Die Erkrankung nimmt aufgrund steigender Lebenserwartung immer mehr zu.

Wer hat ein hohes Risiko?
Alle Personen mit rheumatische Erkrankungen, (nach neueren Studien auch Fibromyalgie), Frauen nach den Wechseljahren, bei chronischen Rückenschmerzen, Bewegungsmangel, wenig Milchprodukte, Rauchen, Familienmitglieder mit Osteoporose, bei Östrogenmangel (z. B. nach Unterleibsoperationen), Cortisontherapie, Schilddrüsenüberfunktion über mehr als 2 Monate, Untergewicht.

Muss eine Osteoporose behandelt werden?
Unbedingt, damit es später nicht zu Knochenbrüchen kommt.

Wie wird gemessen?
Die WHO und die Fachgesellschaften empfehlen weltweit die DEXA-Röntgenmethode. Sie ist am genauesten und die Strahlenbelastung ist am niedrigsten. Die Messung ist völlig schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Bitte tragen Sie zur Messung keine enge Kleidung.
Wie ist das mit der Strahlenbelastung?
Sie ist sehr gering. Ungefähr 1/2400stel der natürlichen jährlichen Strahlendosis.

Wo kann ich messen lassen?
Zurzeit gibt es nur wenig derartige Geräte in Schleswig-Holstein.
Wir empfehlen die
Praxis Dr. Jochen Walter,
24768 Rendsburg,
Hollesenstr. 27-29,
Anmeldung unter Telefon 04331-33766-0.

Wie teuer ist das? Zahlen die Kassen?
Die Messung mit Kurzbefund kostet 49 € und wird von den Patienten bezahlt. Die Messung wird von den Kassen nur in Sonderfällen übernommen, wenn es z. B. bereits zu einem spontanen Knochenbruch gekommen ist. Wird eine Osteoporose festgestellt, übernehmen die Kassen Therapiekosten. Wir bieten die komplette Beratung und Therapieplanung in unserer Praxis an.